DSGVO: Löschkonzept

Löschkonzept – Das Recht auf Vergessenwerden

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellt konkrete Anforderungen an Unternehmen (genauer: die verantwortliche Stelle) bezüglicher der Löschung personenbezogener Daten. Die Erstellung, Pflege und vor allem die Umsetzung eines Löschkonzeptes ist daher dringend notwendig.

In Artikel 13 und 14 der DSGVO ist festgelegt, dass jede Person über Art und Umfang der Datenverarbeitung informiert werden muss. Diese Informationspflicht ist sehr weitreichend und umfasst neben einer Vielzahl anderer Punkte auch konkrete Angaben zu Verarbeitungszweck und Speicherdauer.

DATENKATEGORIEN FESTLEGEN

Unterschiedliche Datentypen müssen unterschiedlich lange aufbewahrt werden. Daher ist der erste Schritt für die Erstellung eines Löschkonzepts die systematische Kategorisierung vorhandener Datenbestände.

SPEICHERORTE IDENTIFIZIEREN

Häufig liegen die Daten an unterschiedlichen Speicherorten. Seien es Papierordner, Ordnerstrukturen auf Laufwerken oder natürlich in den entsprechenden Fachanwendungen. Alle datenhaltenden Systeme müssen erfasst und bewertet werden. Effezientes Vorgehen für die Erfassung der Speicherorte

ACHTUNG BEI BACKUPS, ARCHIVEN & CLOUD

I’m not really sure how old I was when I got the gift for Christmas, but I remember thinking it was a pretty impressive piece of electronic hardware.